Schlauchpumpen ASH

Verwendung und Haupteinsatzgebiete
Abwasser-und Umwelttechnik, chemische und petrochemische Industrie, Nahrungsmittelindustrie, Papier- und Zellstoffindustrie, Seifen- und Fettindustrie, Farben- und Lackindustrie, Kunststoff- und Keramikindustrie, Schiffs- und Offshoretechnik, im Weinbau als schonendste Pumpe für Maischeförderung

Beschreibung
Schlauchpumpen sind selbstansaugende, dichtungs- und ventillose. Rotierende Verdrängerpumpen. Sie fördern oder dosieren dünnflüssige bis hochviskose, neutrale oder aggressive Flüssigkeiten auch mit hohem Feststoffanteil.

Funktion
Die beiden Gleitschuhe drücken abwechselnd einen dickwandigen Schlauch zusammen und schieben aufgrund der Läuferrotation den Schlauchinhalt von der Saug- zu der Druckseite. Durch das nachfolgende Öffnen des Schlauches (Ursprungszustand)  entsteht ein
Unterdruck auf der Saugseite, durch den ein fortlaufendes Ansaugen erfolgt.

Weitere Vorteile
– Schonendste Förderung
– Trocken selbstansaugend
– Trockenlaufsicher
– Hohe Fördergenauigkeit
– Fördergut passiert nur den Schlauch, keine mechanischen Teile
– Drehrichtung reversierbar
– Verschiedene Elastomerschlauchqualitäten

Fähigkeiten

Gepostet am

4. Juni 2019